Friday, 28 July 2017

Himmlische Perspektive


Ehre sei Gott!

Gott ist dabei uns Seine Perspektive darüber zu zeigen, was es bedeutet, in Sein Königreich hineinzukommen, darin zu leben und es auf der Erde auszubreiten so, wie es im Himmel ist.

Vor einigen Wochen hatten wir die Freude ein neues Leben in Christus zu taufen und das zu feiern, was Christus für uns getan hat. Es ist immer eine Freude zu sehen, wie ein Gläubiger den ersten Gehorsamsschritt geht und seine Identifikation mit Christi Tod, Begräbnis und Auferstehung durch die Wassertaufe zum Ausdruck bringt.

Anhand des Berichtes von Lazarus´ Toten- Auferweckung durch Jesus in Joh. 11, 38-44, zeigte David uns in seiner Botschaft mit dem Titel „Leben oder Tod?

    wie Gott den Tod hasst und sich danach sehnt Leben zu geben;
    die Tiefe der Liebe Gottes zu uns;
    die Auswirkung des Todes;
    dass Gott uns ruft in Christus Leben zu haben und
    dass Jesus uns freisetzen möchte von der Gebundenheit des Todes und allem was damit zu tun hat.

Dann hat David erklärt, dass jeder Gläubige getauft werden sollte, weil

    es ein Gehorsamsschritt ist;
    es ist ein Zeugnis
    es ist eine Identifikation und
    es ist ein Zeichen der Zugehörigkeit.

In ihrer Botschaft mit dem Titel „Gottes Familien Kultur: Vergebung“ zeigte und veranschaulichte uns Antje, wie Gott Sein Volk dazu ruft als Repräsentanten der Kultur des Himmels in Liebe und Einheit zu leben. Antje erklärte, wie angesichts des Ausmaßes des Erbarmens und der Vergebung Gottes uns gegenüber, Gott von seinen Kindern erwartet so zu sein wie Er und in gleicher Weise Vergebung auszuleben, wie wir sie selber von Ihm empfangen. (s. Matth.6,12, 14, 15). Das Wesen echter Vergebung zu verstehen ist ein Schlüssel dazu, das Herz des Vaters und die Kultur des Himmels auf der Erde so reflektieren zu können, wie sie im Himmel sind!

Am Sonntag sprach Richard zu uns über über „das Wesen wahrer Erweckung". Anhand des Berichtes über die Erweckung in Dunkeld 1882, die von D. L. Moody und Ira D. Sankey geleitet wurde, benannten wir einige der Charakteristika einer echten Bewegung des Heiligen Geistes. Richard erklärte, wie eine wahre Erweckung der Gemeinde und ein Aufwachen der Verlorenen dem Wesen und Wirken des Heiligen Geistes entsprechen. (s.Joh.16,7-11; Eph.4,10; Jak.4,5). Wir sahen die Bedeutung von vereintem, brennenden und ausdauerndem Gebet vor, während und nach früheren Erweckungen, und Richard ermutigte uns zu beten und Gottes Angesicht für eine Bewegung Seines Geistes zu suchen, so dass in unserer Stadt und unserer Nation die Gemeinde aufgeweckt und die Verlorenen durch die Kraft des Heiligen Geistes überführt werden.

Wir freuen uns unser Missionsteam von ihrem zweiwöchigen Besuch in Butuan auf den Philippinen zurück zu haben. Am Sonntag werden sie uns einen ausführlichen Bericht ihrer Reise geben und wir freuen uns darauf zu hören, was Gott während ihrer Zeit dort getan hat. Moriah-Jane hat einen persönlichen Bericht ihres Besuches dort geschrieben, den du hier: http://kingdomlifebutuan.blogspot.de/ ansehen kannst.

Kommende Veranstaltungen
Die Veranstaltungen unter der Woche finden während der Sommerpause vom 1. Juli bis 13. August nicht statt (die Sonntagsveranstaltungen findet wie gewohnt statt).

29. Juli: Fahrradtour für Männer
12.08.: Den Heiligen Geist erleben mit Edgar und Tatjana Meyer von 16-21Uhr in der EFG in der Haeberlinstrasse 3
Samstag 2.9. und 2.12.: Willkommen- Café in der L 60
01.11.: Ed Traut- prophetische Begegnungen
 

No comments:

Post a Comment