Thursday, 5 October 2017

Betrachte Jesus!



Ehre sei Gott!

Während wir unsere Reise in die Erweckung weiter fortsetzen, spricht der Herr über die Beantwortung seines Rufes  zu uns und richtet unser Leben nach seinem Willen aus. Vor drei Sonntagen teilte Alexander eine Botschaft mit dem Titel "Komm darüber hinweg und mach weiter"! die du hier hören kannst. An den Beispielen von Salomon, Gideon, Jeremia, Rahab und anderen zeigte Alexander uns, wie Gott seine Kinder in die Lage versetzt, seine Perspektive auf ihr Leben zu übertragen und ihr Leben dementsprechend auszurichten. Wir haben gesehen, wie Gott durch die Menschen arbeitet, trotz ihrer Misserfolge und Unvollkommenheiten und wie der Herr niemals irgendein Erlebnis verschwendet. Alexander forderte uns heraus und ermutigte uns dazu unserer Selbstwahrnehmung und unseren negativen Erfahrungen niemals zu erlauben dazu begrenzen, was Gott in uns und durch uns tun will



"Eine Offenbarung Gottes besiegelt die Sache!"


Wir preisen Gott dafür, dass er uns dazu aufrüttelt Gottes Perspektive zu ergreifen und darin zu wandeln.


Am vorletzten Sonntag sprach Richard darüber Jesus auf solch einer Weise zu begegnen, dass wir von Ihm verändert werden. In seiner Botschaft mit dem Titel "Wird die Asche los", die du hier hören kannst, zeigte uns Richard den Unterschied zwischen der Gegenwart Gottes und dem Gefühl der Gegenwart Gottes und wie der Gläubige lernen muss Gott durch Glauben zu begegnen und sich nicht von einer Erfahrung abhängig zu machen, um zu wissen, ob Gott gegenwärtig ist oder nicht. Mit Blick auf Lukas 4,18-21 und Jesaja 61,1-3 ermutigte Richard uns, Christus in seiner Salbung zu begegnen, damit er uns dienen kann und wir seine gute Nachricht, Wiederherstellung, Freiheit, Gunst, Trost, Versorgung, eine Krone der Schönheit, das Öl der Freude, ein Kleid des Lobes, seine Gerechtigkeit empfangen und gepflanzt sind, um seine Herrlichkeit zu offenbaren! Als wir Zeit in der Gemeinschaft mit Jesus verbrachten, berührten wir sein Gewand durch den Glauben und empfingen von ihm. Halleluja!


Der Herr ist weiter dabei, uns in eine engere Gemeinschaft mit ihm zu ziehen, damit wir ihn besser kennen und ihm ähnlich werden. Am Sonntag betrachteten wir Hebräer 2,5-3,1 und "Jesus als unseren Apostel und Hohepriester". In seiner Botschaft mit dem Titel "Wer ist dieser König?" die du hier hören kannst, reflektierte Richard über Christus und zeigte uns das folgende:
Jesus ist der Höchste. Hebr. 2,5-9
Jesus ist der perfekte Retter. Hebr.2, 9+10
Jesus identifiziert sich mit uns. Hebr.2,11-14
Jesus bringt uns mit hinein in seine Gemeinschaft mit dem Vater. Hebr.2,12+13; (Joh. 17, 6+26)
Jesus geht uns voran. Hebr. 2,14+15; (Hebr.6,19+20)
Jesus ist unser großer Hohepriester. Hebr.2,16+17
Jesus ermächtigt uns zu überwinden. Hebr.,18

Wir hatten eine ganz besondere und starke Zeit, in der wir uns ganz auf Christus ausrichteten und nach dieser Zeit der Kontemplation über jeden Aspekt, wer Jesus ist und was er tut, wurden wir von Liz, Uwe, Sarah, Prem, Sabine, Antje und Jane ins Gebet geleitet . Wir teilten das Abendmahl miteinander und genossen die Gemeinschaft mit Jesus in der Offenbarung, die er uns während des Meetings gab. Halleluja!


Bevorstehende Meetings 



Dienstag von 19:00 - 21:00: Jüngerschaftsgruppe - Leipziger Str.60 (L60)

Letzter Mittwoch von jedem Monat von 19:30 - 21:00: Anbetung und Gebet Abend in der L60

01.11: Prophetische Begegnungen mit Ed Traut
Samstag 02.12: Willkommenskaffee in der L60

No comments:

Post a Comment