Monday, 12 February 2018

Überqueren

 Photo by Brandon Wong on Unsplash

Preis den Herrn!

In den vergangenen zwei Wochen hat der Herr zu uns über Vorbereitung, Übergang und Überquerung in die Fülle dessen, was Gott für uns vorbereitet hat, gesprochen.  In seiner Botschaft mit dem Titel "Bereitet euch auf euren Karmel vor" sprach Alexander darüber , wie Gott Elia auf seine Bestimmung vorbereitet hat. Als wir uns den Bericht in 1. Könige 17 und 18 ansahen, zeigte uns Alexander folgendes darin:

1. Elia hatte eine Stellung in Gott. 1. Könige 17: 1
2. Elia sprach Gottes Wort. 1. Könige 17: 2
3. Gott sonderte Elia aus und versteckte ihn, bis die Zeit gekommen war. 1. Könige 17: 3
4. Elia lernte, sich auf Gott als seinen übernatürlichen Versorger zu verlassen. 1. Könige 17: 4,6
5. Gott schnitt Beziehungen und Dinge ab, die Elia daran hinderten, sich Gott zu nähern. 1. Könige 17: 5
6. Bevor Elia es sich zu bequem einrichten konnte, brachte Gott ihn auf die nächste Stufe. 1. Könige 17: 7
7. Das Feuer, das auf den Berg Karmel fiel, war die Manifestation des Veredelungsprozesses, den Elia durchgemacht hatte! 1. Könige 18: 36-38

Am Sonntag sprach Aris über das "Überqueren" und zeigte uns auf, wie Gott sein Volk durch einen Prozess des Überquerens führt, um uns in das verheißene Land zu bringen, welches er für uns vorbereitet hat. Am Beispiel der Kinder Israels und wie Gott sie aus Ägypten heraus  und in das verheißene Land hinein führte, zeigte Aris uns vier Stufen des Übergangs oder des Überquerens, durch die der Herr uns führen möchte.

Wir haben bemerkt, dass Gott will, dass sein Volk wie folgt überquert:
  • von Sklaverei und Knechtschaft zu einem Ort der Gemeinschaft Gottes, Bund und Gebote in der Wüste;
  • von einem Ort des falschen Trostes, der falschen Wünsche und vorgefassten Meinungen über Gott und seine Wege, dahin Gott zu vertrauen und Ihm zu erlauben, das Unerwartete auf Seinem Weg zu tun;
  • vom Schauen auf das Natürliche und dem Versuch, Gottes Verheißungen in unserer eigenen Kraft zu erfüllen, hin dazu, Gott trotz der Umstände zu vertrauen;
  • von dem Versuch, in unserem gelobten Land um den Sieg zu kämpfen, hin dazu aus dem Sieg heraus zu kämpfen, in dem Land, das Gott für uns eingenommen hat.
Wir preisen Gott dafür, dass er uns durch seinen Verendelungsprozess führt, um uns dabei zu helfen, in seine Bestimmung für unser Leben zu kommen! Halleluja!

Nächste Events

16.02 - Männer Gebetsfrühstück in der Leipziger Str.60 um 19:00
24.02 - Gebetsmeeting in der L60 um 19:30
25.03 - Heilungsgottesdienst
18 - 21.05 Tiefe ruft nach Tiefe Konferenz mit Steve Porter
22 - 24.06 Mit dem Heiligen Geist gehen mit Edgar Mayer

No comments:

Post a Comment